Yakisugi oder Shou Sugi Ban

Yakisugi ist eine traditionelle japanische Methode der Holzkonservierung.

so sieht das Ergebnis aus.

Diese Beute ist aus Rauspund gebaut, der provisorische Boden wird später durch einen Boden, ebenfalls aus Rauspund, ersetzt.

Die Beute im Rohbau, hier aus Rauspund, noch mit provisorischem Boden.

Durch leichtes Verkohlen der Holzoberfläche, ohne das Holz zu verbrennen, wird das Holz durch die Karbonisierung wasserdicht und ist somit haltbarer.

Feuer marsch!

So sieht die Oberfläche vor dem Bürsten (um Asche zu entfernen) aus:

Oberfläche im Detail

Nach dem Bürsten wird der Staub mit Wasser und Handbürste entfernt.

Staub entfernen mit Wasser und Handbürste.

Der nächste Schritt ist, die Oberfläche mit aufgewärmten Leinöl zu behandeln. Aufgewärmtes Öl zieht besser und damit tiefer in das Holz ein.

Die frisch gestrichene Oberfläche mit den kupferfarbenen Tönen sind einfach fantastisch aus.

Damit ist die Beute (diese ist eine etwas vereinfachte Simshäuser Trogbeute T120 in DN Maß, eine Beschreibung zur Originalbeute T120 gibt es hier: https://www.apis-kultur.eu/wp-content/uploads/2020/01/KarlSimshaeuser_TrogbeuteT120_script.pdf ) fertig für den Einsatz. Innen bleibt das Holz unbehandelt, da kümmern sich meine Bienen dann selbst drum 😉

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.